Die amtliche Feuerbeschau lt. Kärntner Gefahren-und Feuerpolizeiordnung soll in erster Linie Ihrer persönlichen Sicherheit, der Obsorge Ihrer Angehörigen, sowie, im betrieblichen Fall, der Sicherheit Ihrer Mitarbeiter dienen.

(§§ 26, 27, 28, 29 der K-GFPO vom 27.01.2012)

Die Feuerbeschau muss durchgeführt werden:
  • alle 15 Jahre im Einfamilienhausbereich (geringes Risiko)

  • alle 9 Jahre im Mehrparteienhausbereich, bei landwirtschaftlichen Objekten, Klein- und Mittelbetrieben

  • alle 5 Jahre im hohen Risikobereich ( Fernwärmeanlagen über 350 kW, Industrieanlagen u.dgl.)

Es werden alle Gebäude und alle Räumlichkeiten, unabhängig ihrer Heizungsversorgung ( E-Heizung, Fernwärme, Wärmepumpenheizung…)

erfasst und überprüft.

Im kleinen und mittleren Risikobereich führt der Rauchfangkehrermeister Ihres Vertrauens, diese Überprüfung durch. Im Hochrisikobereich bedienen Sie sich bitte eines Experten, wie eines gerichtlich beeideten  Brandschutzsachverständigen.